2022-09-23
Lake District

Auf den Spuren wandernder Denkerinnen

image 4 article

Kerri Andrews, selbst passionierte Wanderin, hat sich in "Frauen, die wandern, sind nie allein" auf die Spuren von zehn bedeutenden Denkerinnen aus den letzten drei Jahrhunderten begeben. Für sie war es längst überfällig, sich mit der Geschichte der weiblichen Wanderlust zu beschäftigen, die im Gegensatz zu männlichen Streifzügen bisher kaum Beachtung fand. 

Das kann ich nur bestätigen, denn von den vorgestellten Protagonistinnen kannte ich nur drei. In den Kurzporträts gibt uns die Autorin anhand von Textpassagen aus Tagebüchern und Briefen die Möglichkeit, Wanderinnen wie Elizabeth Carter, Dorothy Wordsworth oder Virginia Woolf auf ihren langen Strecken zu begleiten und in verschiedenste Landschaften, zum Beispiel vom Lake District, von Kent oder Paris, einzutauchen. Sie lässt uns an ihren euphorischen Gefühlen teilhaben und nachempfinden, welche Wechselwirkung das Zufußgehen mit ihrer Befreiung aus gesellschaftlichen Konventionen, mit ihrem Denken, Schreiben und Selbstverständnis hatte. 

Indem Kerri Andrews einige Wege selbst erkundet und ihre Erfahrungen mit uns teilt, bringt sie eine persönliche Note hinein. Ob Flaneuse, Bergwanderin oder Solo-Wildnis-Trekkerin – ich fand es sehr spannend und lehrreich, mit ihnen unterwegs zu sein. So unterschiedlich ihre individuellen Lebensumstände auch waren – die essentielle Bedeutung des Wanderns für sie und Erfahrungen wie ein wachsendes Selbstvertrauen verbinden die Frauen und haben sich über die Jahrhunderte hinweg bis heute gehalten. 

Kommentare
Name:
Web:

2022-09-20
Bannin Bay

Der Preis der Perlen

image 4 article

“Nie zuvor hat Eliza ein Land gesehen, das so sehr Blut ähnelte.” So beginnt der Roman “Moonlight und die Tochter des Perlenfischers” und ist bezeichnend für die Geschichte, die in Bannin Bay an der Nordwestküste Australiens spielt. Dort boomt die Perlenfischerei, die Familien wie die Brightwells anlockt und ihnen Reichtümer verspricht, jedoch auch ihren Tribut fordert.

Eines Tages kehrt das Boot von Vater Charles, der sich zum erfolgreichsten Perlenfischer der Küste hochgearbeitet hat, ohne ihn zurück. Tochter Eliza ist überzeugt, dass er noch lebt und macht sich in Begleitung eines deutschen Abenteurers auf die Suche nach ihm. Dass sich diese Handlung mit Charles' Tagebucheinträgen abwechselt, die Eliza bei der Suche einige Anhaltspunkte liefern, fand ich dramaturgisch gelungen.

Spannender als dieser Plot war für mich jedoch der historische Rahmen, den die Journalistin Lizzie Pook detailliert recherchiert hat. Ich erfuhr, welche fatalen Auswirkungen die florierende Perlenmuschelindustrie im 19. Jahrhundert während der britischen Kolonialherrschaft in Australien auf die indigenen Völker hatte. Ihre Ausbeutung und Enteignung, der Sklavenhandel, die Polizeibrutalität sowie die Gefahren, denen sich die Perlentaucher aussetzten, gingen mir sehr nahe. In schöner Prosa bringt uns die Autorin sowohl die Schönheit als auch Unbarmherzigkeit des Landes näher.

Kommentare
Name:
Web:

2022-09-17
Vermont

Teufelspakt mit unerwarteten Folgen

image 4 article

Mit einer originellen Neuinterpretation von Goethes Faust haben wir es in dem Roman „Ein Mann mit vielen Talenten“ zu tun. Hauptfigur Langdon Taft, der in einer Sinnkrise steckt und sie gern in Whiskey ertränkt, bekommt unerwartet Besuch von einem elegant gekleideten Fremden namens Dangerfield. Dieser schlägt ihm einen verlockenden Pakt vor, auf den sich Langdon schnell einlässt: Sechs Monate lang bekommt er alles, was sein Herz begehrt, bevor er in der Hölle landet.

Statt sich einen Wunsch nach dem anderen zu erfüllen, nutzt Langdon seine neu gewonnene Gabe jedoch, um anderen Menschen aus der Not zu helfen und in der von boshaften Menschen und Verbrechern bevölkerten Kleinstadt in Vermont ordentlich aufzuräumen. Diese Taten im Wechsel mit pointierten Dialogen über Gut und Böse schildert Castle Freeman sehr unterhaltsam und mit trockenem Humor. Mit der Frage, ob es Langdon gelingt, den Vertrag zu unterlaufen, hält er die Spannung bis zum Schluss aufrecht.

Kommentare
Name:
Web:

2022-09-14
Tarrarmiut

Fesselnder Klimathriller

image 4 article

Ein unglaublicher Fund bringt die Geschichte „Ein Lied vom Ende der Welt“ von Erica Ferencik ins Rollen. Ein in der Arktis eingefrorenes Mädchen wurde aus dem Eis befreit und hat überlebt. Das Problem: Sie spricht eine unbekannte Sprache, was die Linguistin Valerie Chesterfield auf den Plan ruft. Die Expertin für altnordische Sprachen reist zunächst widerwillig auf die Insel Tarrarmiut vor der Nordwestküste Grönlands – nicht ganz ohne Hintergedanken. Sie erhofft sich, die Wahrheit über ihren Bruder herauszufinden, der in dieser Forschungsstation ums Leben kam. 

Meine Neugier, woher das Mädchen, das auf den Namen Naaja hört, stammt und wie es überleben konnte, trieb mich rasant durch die Geschichte. Valeries Versuche, Naajas Vertrauen zu gewinnen und sich mit ihr zu verständigen, die allmähliche Annäherung und ihr Mitgefühl, obwohl sie selbst genügend Probleme mit sich schleppt, beschreibt die Autorin packend und mit großem Einfühlungsvermögen. Auch die eigenwilligen Forschungskollegen vor Ort und was sie im Leben antreibt, werden glaubhaft dargestellt. 

In bildgewaltiger Sprache entführt uns Erica Ferencik in diesem actionreichen Thriller sowohl in die faszinierende Landschaft der Arktis als auch in die klaustrophobische Atmosphäre und unwirtlichen Lebensbedingungen in einer Forschungsstation.

Kommentare
Name:
Web:

2022-09-09
Kopenhagen

Düsterer Beziehungsthriller

image 4 article

Mit Filmen hatten wir in letzter Zeit kein glückliches Händchen. Die dänische Produktion “Liebe für Erwachsene” bietet immerhin einige Überraschungen, die aus dem Thriller-Einerlei herausstechen. 

Dabei klingt die Story zunächst banal: Leonora findet heraus, dass ihr Ehemann Christian, ein erfolgreicher Bauunternehmer, eine Affäre mit seiner Stararchitektin hat. Verständlich, dass für sie eine Welt zusammenbricht – schließlich hat sie ihre Karriere als Geigerin für die Familie und die Pflege ihres kranken Sohnes aufgegeben. Zu welchen Mitteln sie allerdings greift, um nicht als verlassene Ehefrau dazustehen, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren – wozu die schauspielerische Leistung von Sonja Richter erheblich beiträgt.

Auch Christian schreckt vor drastischen Mitteln nicht zurück, um seine Haut zu retten. Dass er nicht nur privat, sondern auch beruflich betrügerisch unterwegs war, fällt ihm nun vor die Füße. So eskaliert eine scheinbar harmlose Affäre zu einem wahren Horrortrip. Abgesehen von einem Detail, das ich als zu konstruiert empfand, unterhält der Thriller mit unerwarteten Wendungen und diabolischen Momenten.

Kommentare
Name:
Web:

2022-09-05
Honolulu

Zerrissen zwischen Tradition und Zukunftsträumen

image 4 article

Haie in Zeiten von Erlösern” ist ein Roman, in dem der Schauplatz Hawaii eine genauso tragende Rolle spielt wie die Figuren. In Kalihi, einem Stadtteil von Honolulu, lebt die fünfköpfige Familie Flores und kommt finanziell kaum über die Runden. Rettung erhoffen sie sich von Sohn Nainoa, der offensichtlich über heilende Kräfte verfügt. Die besondere Gabe entpuppt sich jedoch im Laufe der Handlung als Segen und Fluch zugleich.

Der Autor wechselt mehrmals die Erzählperspektive und gibt den Familienmitgliedern eine eigene Stimme und charakteristische Sprache, so dass man die schwierigen Beziehungen untereinander immer besser begreift. Ich konnte mich vor allem in die Geschwister Dean und Kaui hinein fühlen, die darunter leiden, im Schatten des Wunderknaben zu stehen, selbst als sie schon längst die Heimat verlassen haben, um ihre eigenen Wege zu gehen.

Was die tiefe Verwurzelung und die Sehnsucht nach ihrer Heimat mit den drei Kindern macht, erzählt Kawai Strong Washburn in einprägsamen Bildern voller Magie und Demut vor der Umwelt. Es gelingt ihm sehr gut, die Zerrissenheit der Insel zwischen Tradition und Moderne anhand einer exemplarischen Familie zu vermitteln. Die beschriebenen hawaiianischen Mythen und Legenden in Kontrast zum fortschreitenden Raubbau und der Armut haben mir das beliebte Touristenziel aus einem neuen Blickwinkel gezeigt.

Kommentare
Name:
Web:

2022-09-01
Commons

Kulinarisches aus dem Chemielabor

image 4 article

Für Chemie konnte ich mich in der Schule nur wenig begeistern, doch das liegt sicher daran, dass es keine Kochshow wie „Essen um sechs“ gab. Darum dreht sich der Roman „Eine Frage der Chemie“ – oder besser gesagt um den Star der Serie Elizabeth Zott. 

Die begabte Chemikerin und alleinerziehende Mutter will – sehr zum Verdruss des TV-Produzenten – die Essenszubereitung wissenschaftlich erklären, den Wissensdurst bei ihren Zuschauerinnen wecken und sie für eine Welt jenseits von Heim und Herd öffnen. Nachdem ihr die Karriere als Forscherin von ihren männlichen Kollegen verbaut wurde, ist dies die einzige Möglichkeit, ihre Liebe zur Chemie auszuleben und ihre Familie zu ernähren.

Ich musste viel schmunzeln über diese originelle Heldin, die praktische Aufgaben wissenschaftlich anpackt und alles durch die Brille einer Chemikerin erlebt, sogar die Liebe ihres Lebens. Doch gerade diese Identität wird ihr in einer Zeit, in der Wissenschaftlerinnen ausgegrenzt werden, abgesprochen. Darin liegt die Tragik ihrer Geschichte, die die Autorin mit viel Biss und Ironie und aus vielfältigen Perspektiven erzählt. Inmitten vieler emanzipierter Frauenfiguren wird mir die eigensinnige und furchtlose Fernsehköchin noch lange in Erinnerung bleiben.

Kommentare
Name:
Web: